SPaL grau                        Steuerungs PA und Lichttechnik

DMXfaceXE Eigenschaften

DMXfaceXEo 320  

 Download des DMXface Datenblatt (DMXfaceXE und DMXfaceXH)

Das DMXfaceXE wurde für die Verwendung als eigenständiges mobiles Gerät entwickelt.

Die klassischen Anwendungen:

  • Licht und Showanlagen in der Veranstaltungstechnik, Lichtsteuerung unter Anderem unter Einbindung eines Lichtmischpultes oder MIDI
  • Volle Einbindung von DMX Sendern wie Lichtmischpulten etc., programmierbares Zusammenführen des DMX IN und der internen Ausgaben auf ein DMX OUT Signal
  • Szenenspeicherung und Reproduktion in Zusammenspiel mit einem Showlicht Pult
  • Musik gesteuerte Abläufe (Bass Trigger), Chases aus Szenen
  • Musiksynchrones Abspielen von Lichtszenen zu Musikstücken in Festinstallationen (Timelines)
  • Zeit- und Kalender gesteuerte Abläufe und Lichtshows an Gebäuden, inkl. der erforderlichen Schaltvorgänge zum Hochfahren der Anlagen.
  • Eigenständige Steuerungen mit LCD Touchdisplay zum Bedienen und Einstellen

 

Basisausstattung

Für Wartungs- und Programmierzwecke befindet sich ein USB Anschluss an der Front.

Neben dem DMX Aus- und Eingang für 224 Kanäle befinden sich ein MIDI IN, ein MIDI OUT, ein RS485 und ein RS232 Anschluss als Kabelpeitsche am Gerät.
Je ein Erweiterungsanschluss ist ein Infrarot Sende- und Empfangsmodul sowie für 8 Ein und Ausgänge vorhanden. (Eingänge mit Analog-Digital Funktion, Ausgänge Open Collector)
Ein Interner Infrarot Sensor für Fernbedienungen sowie ein eingebautes Mikrofon für die Audiotriggerung sind integriert.

Das DMXfaceXE bietet Speicherplatz für 180 Szenen welche die Änderungen an Ausgängen, DMX Kanaleinstellungen und deren Überblendungszeit (bis 165 Sekunden), weiters die Ausgabe von RS232, MIDI oder Infrarot Befehlen beinhalten.

Ebenso kann jede Szene einen der 8 unabhängige Timer, mit einem Zeitbereich von 3200 Sekunden und einer Auflösung von 0.05 Sekunden,
beauftragen eine oder mehrere Szenen oder Programme in Folge abzurufen.

Bis zu 4 speicherbare Timelines mit einem Zeitbereich von 3200 Sekunden, maximal 256 Schritten und einer Auflösung von 0.05 Sekunden können auch hervorragen dafür verwendet werden um eine Lichtshow zeitsynchron z.B. zu Musikstücken wiederzugeben.

Eingangsereignisse wie eine Änderung an einem Eingang, RS232 Empfang und Zeitschaltfunktionen können über einen Trigger die gewünschte Szene oder ein Programm abrufen. Für Trigger gibt es 80 Speicherplätze.

Ein Programmschnittstelle ermöglicht das Erstellen von verzweigten Abläufen, sowie den schnellen und zyklischen Abruf von Programmen um zum Beispiel DMX Eingangsdaten zu bearbeiten und / oder auf den DMX Ausgang weiterzuleiten.

Eine interne Uhr mit Kalender, Wochentags- und Zeiteinstellung ermöglicht es Abläufe an gewissen Wochentagen, Kalendertagen oder Uhrzeiten zu starten.

Eine Batterie im Gerät erhält das eingestellte Datum und die Uhrzeit bei Stromausfall.
Alle anderen Daten sind in einem Flash ROM, der die Daten auch ohne Spannungsversorgung erhält, gespeichert.

Ein Infrarotsensor an der Front und das zusätzlich anschließbare Infrarot Erweiterungsmodul ermöglichen
das Empfangen von Fernbediensignalen aus handelsüblichen 38Khz Infrarot Fernbedienungen.

Mit dem Infrarot Erweiterungsmodul ist auch das Versenden von Infrarotbefehlen möglich.


IR MODUL320x266

 

Mit der RS485 Bus Verbindung können bis zu 10 Stück DMXface vernetzt werden um diese z.B. mit dem LAN Modul über eine
IP Adresse innerhalb des RS485 Bus ansprechen zu können. Weiters können Sie mit dem Bus bis zu acht 2,4Zoll LCD Touch
Module verbinden und über das DMXface programmieren.

LCD FUTURA1 300

 

Das DMXfaceXE ist eine Komplettlösung im Show- und Bühnenbereich mit vielen einzigartigen Funktionen die ihrer Kreativität kaum Grenzen setzen.
Der Stromverbrauch des Controllers liegt dabei unter 3 Watt (ca. 4-5 EUR Stromkosten pro Jahr)